A New Hope

Das Ende einer Hexe

23. Kord 108 nNF.

Am nächsten Morgen wird Turan von Torinn in seinem Bett aufgefunden. Dieser weiss nichts vom letzen Tag und behauptet seit dem Zwischenfall mit Terrlen lediglich eine Nacht geschlafen zu haben. Der Gruppe gelingt es vorläufig nicht, dieses Rätsel zu erklären.

Nach einem kräftigen Frühstück fällt die Entscheidung, als nächstes die hübsche Wynn Langsattel von der Last ihrer Verfolger zu befreien. Der einzige verfügbare Führer den sie finden können ist Charrak, nicht unbedingt zur Freude der ganzen Gruppe. Nur Torinn scheint dieser Umstand nichts auszumachen. Es stattet Charrak noch mit einem Speer und einer Schleuder aus, dann brechen sie auf in Richtung Norden. Ihr Weg führt sie durch einen Torbogen mit dem Zeichen Torogs sowie an Statuen von Dämonen und verfallenen Fresken vorbei.

Sie erreichen unbeschadet die Treppe und machen sich an den mühsamen Aufstieg, Torinn mit Charrak auf dem Buckel. Ohne weitere Zwischenfälle erreichen die Helden das Ende der Treppe. Sie finden sich auf einer Plattform auf dem Gipfel des Berges wieder. Darauf steht ein Turm an wessen Türe Torinn ohne zu zögern – und überlegen – kurzerhand anklopft. Die Helden werden von einer freundlichen Stimme gebeten einzutreten. Unerwarteter Weise entpuppt sich die Einladung als Hinterhalt. Die Shadar-Kai Hexe hetzt einen Schattenhund sowie zwei metallene Minotauren auf die Gruppe. Sadun gelingt es die Hexe über den Balkon in die Tiefe zu stossen, doch kann sie sich in letzter Sekunde zurück teleportieren. Sie flieht in den oberen Stock des Turms, wo ihr der Gruppe bekannte Gargoyle zur Seite stehen. Trotzem wird sie von den Helden überwältigt, worauf ihre Untergebenen die Flucht ergreifen.

Sadun findet eine Kristallkugel beim Leichnahm. Darin erblickt er ein den Kopf schüttelndes Männchen. Vor Schreck lässt er die Kugel fallen, die darauf in tausend Stücke zerspringt. Laoghaire entdeckt im Turm ausserdem ein Ritualbuch, das sie an sich nimmt.

Ausser einem kleinen Zwischenfall – Charrak piekst versehentlich Torinn, als dieser den Turm verlässt, entschuldigt sich danach jedoch augenblicklich – gelangt die Gruppe unbeschadet zurück in die Siebensäulenhalle.

Sadun kommt bei einer Einkaufstour mit dem Zwergenhändler ins Gespräch. Er erfährt von einem Überfall der Duergar auf Zwergenarbeiter. Dabei wurde unter anderem das Hausschwein des Zwergen entführt. Weiter erfährt er, dass die Duergar einen Handelsposten in der Siebensäulenhalle unterhalten.

Comments

Bume

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.